Jablotron, Daitem & Telenot: 2019 Alarmanlagen Testsieger?

Wer ist der Testsieger 2019? Professionelle Alarmanlagen im Härtetest


Do-it-yourself Alarmanlagen schneiden im Test schlecht ab

Mit viel Ernüchterung fiel das Ergebnis des Alarmanlagen-Tests von Stiftung Warentest im Oktober 2017 aus. Nur eine der getesteten Alarmanlagen konnte „unter Vorbehalt“ als empfehlenswert eingestuft werden. Zwei Alarmsysteme schneiden gar mangelhaft ab.

Bemängelt wird insbesondere, dass grundlegende Erwartungen, die man als Verbraucher an eine Alarmanlage hat, von den getesteten Systemen nicht erfüllt werden. Offene Fenster oder Türen wurden ignoriert, Hackerangriffe und Sabotagen waren ohne Probleme möglich. Bei allen getesteten Alarmanlagen handelt es sich um sogenannte „Do-it-yourself“ Systeme – also Systeme, die eigens vom Verbraucher installiert werden können.

Professionelle Alarmanlagen im Test

In ihrem Beitrag hat die Stiftung Warentest auf den Test von Alarmanlagen verzichtet, die professionell von Fachbetrieben installiert werden. Ist der Verbraucher auf der Suche nach Testberichten für professionelle Alarmanlagen, erhält er meist nicht das gewünschte Ergebnis und muss sich für die richtige Entscheidung auf oft subjektive Meinungen aus Foren oder vom Elektriker des Vertrauens berufen.

Um den Test zu vervollständigen und dem Verbraucher einen möglichst objektiven Blick auf die Qualität und Grenzen von professionellen Alarmanlagen zu geben, hat sich das Team von MeinAlarm24 die Zeit genommen und drei gängige Alarmsysteme der wichtigsten Hersteller für professionelle Alarmanlagen getestet:

  • Jablotron JA-100: eine Funk Alarmanlage, die auf Wohnungen, Häuser und kleinere Gewerbe spezialisiert ist
  • Daitem D18: eine neue Funk Alarmanlage aus dem Hause Daitem, welches für Funk Alarmanlagen der allerhöchsten Klasse steht
  • Telenot Complex 200H: eine kabelgebundene Alarmanlage des erstklassigen Alarmanlagenherstellers Telenot

Um mit der Bewertung von Stiftung Warentest konsistent zu bleiben, haben wir die Modelle nach folgenden Kriterien getestet:

Test 1: Alarmfunktion der Alarmanlage

Der absolute Pluspunkt von professionellen Alarmanlagen gegenüber Do-it-yourself Alarmanlagen ist die Zuverlässigkeit, mit der die Systeme im täglichen Gebrauch funktionieren. Zum Beispiel wird der Verbraucher bei allen Modellen beim Scharfschalten vor offenen Fenstern und Türen gewarnt. Darüber hinaus bieten die Modelle extremen Schutz vor Sabotage, Stromausfällen und Hackerangriffen. Fällt der Router aus gibt es bei den Alarmsystemen von Daitem und Telenot die Möglichkeit eine redundante Alarmierung via Handynetz sicherzustellen. Auch bei Jablotron ist dies möglich, allerdings nur mit der umfangreicheren Alarmzentrale Jablotron JA-101.

Unter den 3 Modellen sticht insbesondere die D18 von Daitem als avantgardistische Alarmanlage heraus. Daitem hat sich mit TwinBand ein Funkverfahren patentieren lassen, dass über zwei Frequenzbänder läuft und dadurch besonders sicher ist.

Test 2: Handhabung der Alarmanlage

Bei den drei getesteten Modellen handelt es sich um professionelle Alarmanlagen. Diese werden dementsprechend ausschließlich von geschulten und zertifizierten Facherrichtern vorprogrammiert und installiert. Mögliche Probleme, die der Verbraucher bei der Installation von Do-it-yourself Alarmanlagen hat, erübrigen sich daher bei professionellen Systemen.

Die JA-100 von Jablotron sowie die D18 von Daitem bieten insbesondere Funk-Modelle an, die den Vorteil haben, dass die Installation optimal in bestehenden Objekten erfolgen kann und keine aufwendigen Arbeiten zur Kabelverlegung durchgeführt werden müssen. Das gesamte System wird dann per Batterie versorgt, die Batterielebensdauer beträgt in der Regel 3-5 Jahre (modellabhängig). Darüber hinaus sind Funk Alarmanlagen flexibler als kabelgebundene Systeme: zum Beispiel können die Systeme bei Umzug einfach abgeschraubt und in der neuen Immobilie erneut installiert werden oder beliebig um weitere Module erweitert werden.

Die kabelgebundene Alarmanlage Complex 200H bietet sich insbesondere bei Neubauprojekten an, da ansonsten unter Umständen Wände aufgerissen werden müssen damit die Kabel richtig verlegt werden. Kabelgebundene Alarmanlagen haben den Vorteil nicht auf zeitlich beschränkte Batterielebensdauern angewiesen zu sein, sondern werden direkt an die Stromversorgung angeschlossen. Im Falle eines Stromausfalles werden die Komponenten und die Alarmzentrale jedoch übergangsweise per Batterie betrieben, um weiterhin den gewohnten Schutz zu bieten.

Auch in Bezug auf die Wartung der Alarmanlagen kann sich der Verbraucher zurücklehnen. Seriöse Facherrichter bieten hier für alle drei Modelle ein Komplett-Sorglos-Paket an, in dem unter anderem die Wartung integriert ist.

Für den täglichen Gebrauch lassen sich die drei Alarmsysteme sehr einfach über mehrere Wege steuern. Sie haben die Möglichkeit sich mit einem RFID-Chip oder mit einem PIN Code am Bedienteil zu autorisieren und können von dort aus die Anlage ganz einfach bedienen. Alternativ gibt es eine Fernbedienung zur Aktivierung bzw. Deaktivierung der Alarmanlage. Alle 3 Alarmanlagen lassen sich aber auch mit eigenen Smartphone-Apps bedienen. Bei der Benutzerfreundlichkeit sticht insbesondere die App von Jablotron heraus. Sie zeichnet sich durch eine übersichtliche Oberfläche und intuitive Bedienung aus.

Test 3: Verarbeitung der Alarmanlage

Während die Complex 200H von Telenot insbesondere mit der Technik glänzt, haben Jablotron und Daitem auch ein großes Augenmerk auf das Design gesetzt. Beiden Unternehmen ist es mit den Modellen gelungen schlichtes Design mit einfacher Handhabung zu kombinieren. Jablotron ist hierfür sogar eine Kooperation mit dem renommierten Designer Jan Tucek eingegangen. Die D18 von Daitem ist das neuste der drei Modelle und sticht dementsprechend mit modernstem Design hervor.

Test 4: Preis der Alarmanlage

Da der Preis im Test von Stiftung Warentest kein Bewertungskriterium ist, haben wir uns dazu entschlossen, das Thema in einer gesonderten Kategorie anzugehen. Der Vergleich von Do-it-yourself Alarmanlagen und professionellen Alarmanlagen ist hierbei nicht möglich. Bei professionellen Alarmanlagen werden neben den Kosten des Alarmsystems auch die Kosten der Installation und Konfiguration der Alarmanlage mit einkalkuliert. Trotzdem sind auch bei professionellen Alarmanlagen zum Teil deutliche Preisunterschiede zu erkennen. Während man bei einer Jablotron JA-100 als Verbraucher für eine kleine Wohnung schon ab etwa 1.500 € dabei ist, kosten die Daitem und Telenot Modelle im selben Umfang äußerst selten unter 2.000€. Bei Telenot kommen neben der Konfiguration und Installation auch noch die Kosten für die Verkablung der Alarmanlage hinzu sodass Sie hier für eine Wohnung selten unter 2.500 € landen werden.

Glücklicherweise wird der Einbau einer professionellen Alarmanlage aktuell vom Staat subventioniert. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Verbraucher bis zu 1.600 € KfW-Zuschuss für professionelle Alarmanlagen, die vom Facherrichter in Ihrem Zuhause installiert werden. Während dieser Zuschuss für Do-it-yourself Alarmanlagen nicht zum Tragen kommt, erfüllen die Modelle von Jablotron, Daitem und Telenot allesamt die notwendigen Voraussetzungten für die Förderung.

Unser Fazit – wer ist denn nun der Testsieger?

Alle drei von uns getesteten Modelle bringen alles mit, was eine professionelle Alarmanlage bieten sollte: neuste Technologie, ein Maximum an Flexibilität und modernstes Design. Und trotzdem ist ein Faktor der wichtigste: ob Funk oder verkabelt bieten sie inbesondere die Sicherheit, dass der Verbraucher im Notfall geschützt ist.

Die von Daitem und Telenot eingesetzte Technik stellt ohne Frage das Non-plus-ultra in der Sicherheitsindustrie dar und deshalb spricht das Team von MeinAlarm24 eine Empfehlung für beide Modelle aus. Aus Preis-Leistungs Gesichtspunkten ist allerdings Jablotron unser alleiniger Testsieger: die Technik steht den anderen Modellen grundsätzlich in nichts nach und punktet außerdem mit dem deutlich geringeren Preis und einem zeitlosen Design.

Wir sind 7 Tage die Woche für Sie da.

040 20 20 50 50

7 Tage die Woche.

beratung@meinalarm24.de

Für alle, die lieber schreiben.

Rückruf-Service

Wir rufen Sie gerne zurück.

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch am Telefon oder bei Ihnen vor Ort.